Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00a0205/wp-config.php on line 9

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a0205/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a0205/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a0205/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a0205/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00a0205/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15

Strict Standards: Non-static method RandomPosts::install_post_plugin_library() should not be called statically in /www/htdocs/w00a0205/wp-content/plugins/random-posts-plugin/random-posts.php on line 48

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class admin_subpages in /www/htdocs/w00a0205/wp-content/plugins/post-plugin-library/admin-subpages.php on line 22
ALLES SCHON GESEHEN? - KurtSchrage

ALLES SCHON GESEHEN?

22. Juni 2008 | Von admin | Kategorie: Fotografie

Dem Fotobuchsammler Martin Parr wird der Ausstellungskatalog CLASHED – young german photography unbekannt sein, denn diese Publikation erschien 2003 in einer esoterisch geringen Auflage von 100 Exemplaren aus Anlass der Vorstellung meiner Fotoklasse in der damals Bochumer, heute Düsseldorfer TZR Galerie von Kai Brückner. Dass die gesamte Auflage bereits seit dem Eröffnungstag vergriffen ist, erkläre ich mir mit dem Zuspruch, den die Ausstellung von den weit über 400 Vernissage-Besuchern erhalten hat. Offenbar haben wir mit dem Katalog einen Zeitnerv getroffen.

KATALOGTEXT:

ALLES SCHON GESEHEN?

Die Studierenden der Schwerter Ruhrakademie haben sich mit ihrer Gruppenausstellung in der Bochumer TZR Galerie eine Menge vorgenommen: Sie verstehen ihre Arbeiten als Antwort auf die allerorten propagierte Fotografie der becheresken neuen Sachlichkeit, deren Eisschrankästhetik vor allem den Platzanweisern in den Museen und Galerien die Augen verkleben.

Was Fotografie heute ist, vermag kaum einer mehr zu sagen, denn zu sehr sind die ideologischen Lager voneinander getrennt. Hier sind die Künstler, dort die angewandt arbeitenden Fotografen. Beides passt offenbar nicht zusammen. Ein Künstler darf kein angewandter Fotograf sein. Und ein angewandt arbeitender Fotograf ist niemals ein Künstler. Allenfalls Handwerker oder wie Robert Frank – ein Autor.

Der Rückgriff auf die Klassik hilft dabei wenig, die Spaltungstendenzen zu benennen. Der als Humankitsch abqualifizierte Bildjournalismus bekam in Folge dieser Spaltung ein anonymes Armengrab auf dem Friedhof des Kunsthandwerks zugewiesen. Als nächstes folgt der Dokumentarismus, dem ebenfalls keiner mehr über den Weg traut, weil seine Inhalte zu sehr an den individuellen Lebensumständen ausgerichtet sind. Was bleibt da für junge Fotografen, die mit der Kamera ihre Weltsicht offen legen? Die Suche nach der Neo-neo-Sachlichkeit? Das große weite Blatt Fotopapier?

Entspannt gucken die Ruhrakademisten über den Sauerkrautteller nach Großbritannien. Dort dokumentieren junge Fotografen schon seit Jahren die teils dramatischen sozialen Umwälzungen als Folge des Post-Thatcherismus. Dass die „Young British Photographers“ dabei eine gymnastische Übung zwischen Kunst und Kommerz wagen, ist hierzulande genauso verpönt wie der Versuch einer kritischen Modefotografie. Seltsam daran ist nur, dass dieselben Leute, die urbane Ausgrenzung an der Darstellung von Brandschutzmauern erklären möchten, rigoros die Personen als störende Bildelemente ausklammern. Wer „drinnen“ ist, bestimmt wer „draußen“ bleibt. Drinnen und draußen, das zeitgenössische Generalthema der Fotografie.

Was musste der 37-Jährige Wahlbrite Juergen Teller im Essener Museum Folkwang an verbaler Prügel einstecken. Die Kernfrage lautete während einer zäh verlaufenden Diskussion: Was haben eigentlich die kleinformatigen Arbeiten eines in England kommerziell erfolgreichen Fotografen in einem deutschen Museum zu suchen? Und dann noch im Museum Folkwang, der Gralsstätte subjektiver Kunstfotografie? Haben die Verantwortlichen jetzt endgültig den Sachverstand verloren?

Sicher nicht. Vielmehr hat sich die Abkehr von der Neusachlichkeit längst vollzogen. Der ökonomische Gefühlsrausch, in dem sich Galeristen befinden, die noch in der Neusachlichkeit das Wesen der Fotografie erkennen wollen, wird in absehbarer Zeit der Depression weichen. Die Wurzeln hierfür liegen in der eindimensionalen Fotografieausbildung. Von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen ist sie im internationalen Vergleich eher Mittelmaß. Wenn das staatliche Ausbildungssystem tatsächlich so gut wäre, wie es vorgibt zu sein, müsste es in jedem Jahrgang mindesten einen Martin Parr ausspucken. Aber weder ein „deutscher“ Martin Parr ist in Sicht noch ein Juergen Teller, Nick Knight, Henry Bond oder eine Corinne Day.

Sicher wäre es vermessen, die Ruhrakademie als Intensivstation der Dokumentarfotografie anzusehen. Aber die jugendliche Frische, die von den dort produzierten Arbeiten ausgeht, ist ein wesentlicher Grund für die Gruppenausstellung in der TZR Galerie im Bochumer Technologiezentrum Ruhr.

„Clashed“, so der Ausstellungstitel, lässt lichtbildnerisch zusammenprallen, was zusammen gehört. Die Ausstellung vereint ganz selbstbewusst die scheinbar gegensätzlichen Stilrichtungen Porträt, Mode und Inszenierung. Deshalb macht es Sinn, einen längeren Blick über die inneren Demarkationslinien zu wagen, ohne dass gleich näselnd nach der akademischen Abstammung der fotografischen Produkte gefragt wird. Entscheidend ist allein die Qualität.

CLASHED: 9. März - 3. Mai 2003 in der TZR Galerie im Technologiezentrum Ruhr

Idee / Katalogtext

Kurt Schrage

Herausgeber

clashdesign / Ruhrakademie

Kataloggestaltung

Anne Faltermeier / Anna Figger / Cathleen Schuster

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben